Autoresponder: Aufgabe, Funktion, Anbieter im Vergleich und Fazit

Ein versendet Mails in Ihrem Auftrag und Namen.

Hier stelle ich Ihnen die Unterschiede von Einmal-Respondern und Sequenz-Respondern vor und präsentiere Ihnen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von , und . Neben ausführlichen Reviews finden Sie auch Übersicht und Empfehlung.

  • Was ist ein Autoresponder?
  • Was sind sequentielle Autoresponder?
  • Idee und Funktionsweise
  • Könnte man das nicht auch selber machen?
  • Anbieter sequentieller Autoresponder
  • Übersicht und Bewertung von AWeber, GetResponse und RapidResponseBot
  • Welcher Autoresponder ist für Sie der Richtige?
  • Fazit

Was ist ein Autoresponder?

In ihrer ursprünglichen Bedeutung antworten Autoresponder selbstständig auf Anfragen.

Dies begann mit Hinweisen, dass eine Nachricht nicht zugestellt werden konnte und wird auch gerne und häufig genutzt, um Abwesenheitsmitteilungen zu versenden.

Dabei ist die Abwesenheitsmitteilung nur der Spezialfall einer automatischen Antwort: “Antworte auf jede eingehende Nachricht mit ‘Ich bin im Urlaub.’”

Autoresponder, wie sie in den meisten Hosting-Paketen enthalten sind, können auch genutzt werden, um eine beliebige Antwort zu senden. Dazu richten Sie einfach eine separate Mailadresse (z.B. preisliste@domain.xx) ein, und lassen den Autoresponder dann mit der gewünschten Information antworten.

Nicht schlecht, aber sehr speziell. Doch Autoresponder haben sich weiter entwickelt.

Was sind sequentielle Autoresponder?

Auf Autoresponder spezialisierte Dienste bieten mächtige Tools an.

Idee und Funktionsweise

Die grundlegende Idee ist nicht nur eine einzelne Nachricht zu senden, sondern ganze Folgen, die eingeplant, zeit gesteuert und vollautomatisch versandt werden. Diese Folgen nennt man Sequenzen oder auch Follow-Ups.

Darüber hinaus werden zum Beispiel Statistiken erfasst, ob und wie oft auf einen Link geklickt wird, und vieles andere.

Das ideale Einsatzgebiet für sequentielle Autoresponder sind Mitteilungen, die zeitlich geplant werden können.

Dies könnte ein mehrteiliger Kurs oder eine Menge von Tipps sein, deren Teile alle paar Tage zugestellt werden sollen. Ob die Tipps nun rein informativ sind oder Angebote zu Produkten oder Diensten beinhalten, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Allerdings kann man mit den meisten sequentiellen Autorespondern auch direkt Nachrichten versenden, womit sie auch zum Versenden von Newsletters oder sonstigen Mitteilungen genutzt werden können.

Könnte man das nicht auch selber machen?

Ja und Nein.

Technisch geht das natürlich.

Doch ergeben sich gleich mehrere – zum Teil schwerwiegende – Probleme:

  • Bei größeren Listen dauert das Versenden einige Zeit, zumal manche Provider die Anzahl gesendeter Mails pro Zeitraum begrenzen.
  • Bei größeren Listen gibt es immer mal ungültige Adressen, volle Mailboxen oder Abwesenheitsmitteilungen. Die gehen an den Versender und nicht jedes Tool löscht diese automatisch.

Das ist ärgerlich, aber die echten Probleme liegen hier:

  • Ein guter Teil der Nachrichten könnte bei Providern im Spamfilter landen, sei es, weil die Nachricht inhaltlich nach Spam aussieht oder, weil einfach zu viele Nachrichten in kurzer Zeit eintreffen. Manche schätzen, dass 40% bis 60% der Mail bei Eigenversendung nicht zugestellt werden. Stellen Sie sich vor, dass sich Ihr Leserstamm halbiert. Das allein macht diesen Ansatz unbrauchbar.
  • Statistiken können nicht effektiv geführt werden, ohne auf externe Anbieter zuzugreifen. Die Auswertung ist komplexer oder vielleicht sogar fehleranfällig.
  • Und generell erfordert der Wunsch auf sofortige Reaktion auf Anmeldungen und Abmeldungen, dass sofort verarbeitet wird. Damit wird praktisch eine serverbasierte Lösung erzwungen, mit der Gefahr, dass von den Empfängern als Spam klassifizierte Nachrichten sich negativ auf Ihren ganzen Server auswirken könnten, und er zum Beispiel komplett gefiltert wird.

All diese Probleme lösen externe Anbieter von Autoresponder Services.

  • Sie haben mit der Versendung nichts direkt zu tun. Sie planen die Versendung, was, wann, wie ausgeliefert wird. Die Ausführung liegt jedoch beim Autoresponder Dienst.
  • Der Betreiber setzt ganze Server-Landschaften für die Versendung ein – auch größte Nachrichten-Mengen sind kein Problem.
  • Der Anbieter erfasst aussagekräftige Statistiken, die Ihnen wertvolle Einblicke ermöglichen.
  • Natürlich kümmert sich der Anbieter um die Verwaltung der Listen und stellt sicher, dass sich Interessenten jederzeit an- und abmelden können.
  • Das Wichtigste jedoch: Der Autoresponder-Betreiber stellt über Verträge und Beziehungen zu Providern sicher, dass ‘seine’ Mail zugestellt, also nicht gefiltert, wird. Die Anbieter garantieren gleichsam, dass sie nicht von Spammern genutzt werden, womit sich Ihre Nachrichten nur in bester Gesellschaft finden.

Anbieter sequentieller Autoresponder

Nachfolgend finden Sie meine Betrachtungen und Bewertungen von AWeber, GetResponse und RapidResponseBot:

Übersicht und Bewertung von AWeber, GetResponse und RapidResponseBot

Kriterium AWeber 

AWeber Logo

GetResponse 

GetResponse Logo

RapidResponseBot 

RapidResponseBot Logo

Insgesamt 3.95
★★★★☆
4.30
★★★★☆
3.15
★★★☆☆
Weitere Informationen
Details AWeber GetResponse RapidResponseBot
Testen/Kaufen AWeber GetResponse RapidResponseBot
Kundenstamm ★★★★☆ ★★★★★ ★★★☆☆
Autoresponder ★★★★★ ★★★★★ ★★★★☆
- Personalisierung ★★★★☆ ★★★★★ ★★★★★
- Kampagnen ★★★★★ ★★★★★ ★★★★★
- Newsletter/Broadcast ★★★★☆ ★★★★☆ ★★★★★
- Sonstige Funktionen ★★★★★ ★★★★☆ ★★★★☆
Kontrollfunktionen ★★★★★ ★★★★★ ★★★☆☆
Support ★★★★★ ★★★★★ ★★★☆☆
- Mail-Support ★★★★★ ★★★★★ ★★★☆☆
- Anleitungen ★★★★★ ★★★★★ ★★★☆☆
- Videos ★★★★★ ★★★★★ ☆☆☆☆☆
- Forum ★★★★★ ★★★★★ ☆☆☆☆☆
- Blog ★★★★★ ★★★★★ ☆☆☆☆☆
- Vorlagen ★★★★☆ ★★★★★ ☆☆☆☆☆
Preise ★★☆☆☆ ★★★☆☆ ★★★★★
- bis 500 ★★★☆☆ ★★★☆☆ ★★★★★
- bis 1000 ★★☆☆☆ ★★★☆☆ ★★★★★
- bis 5000 ★★☆☆☆ ★★★☆☆ ★★★★★
- bis 10000 ★★☆☆☆ ★★★☆☆ ★★★★★
- ab 10000 ★★☆☆☆ ★★★☆☆ ★★★★★
Insgesamt 3.95
★★★★☆
4.30
★★★★☆
3.15
★★★☆☆
Weitere Informationen
Details AWeber GetResponse RapidResponseBot
Testen/Kaufen AWeber GetResponse RapidResponseBot

Welcher Autoresponder ist für Sie der Richtige?

Alle vorgestellten Anbieter sind sehr gut und werden Sie bei der Listenerstellung und Listenverwaltung unterstützen.

Doch gibt es Unterschiede im Funktionsumfang, des idealen Nutzers und im Preis, der je nach Anforderungen einen Anbieter hervorhebt:

  • Wenn Sie als Einsteiger einen überlegenden Dienst mit hervorragenden Funktionen, raschem Support und breiter Unterstützung durch Tutorials und Vorlagen wollen, ist AWeber Ihre Wahl.
  • Wenn Sie die unerreichte Mail-Personalisierung eines hervorragenden Dienstes mit überlegenden Funktionen, raschem Support und breitester Unterstützung durch Vorlagen wollen, ist GetResponse Ihre Wahl.
  • Wenn Sie auf Beschränkung auf wesentliche, wirklich nützliche Funktionen gepaart mit einigen einmaligen Funktionen aus sind, fehlenden Vorlagen nicht nachtrauern, sondern Planungssicherheit und geringere Kosten zu schätzen wissen, ist RapidResponseBot Ihre Wahl.

Fazit

Wenn Sie sehr große Listen erstellen werden, auf Vorlagen verzichten können und eine weniger moderne Oberfläche akzeptieren, ist RapidResponseBot die beste Wahl für Sie, da es einfach günstiger ist.

Ansonsten können Sie im Prinzip frei zwischen AWeber und GetResponse wählen, die sich kaum etwas nehmen, und preislich wie funktional vergleichbar sind.

Premium-Tools (z.B. für Internet Marketer) unterstützen beide. AWeber – gefühlt – etwas häufiger. Die Konfigurations- und Planungsmöglichkeiten gefallen mir bei GetResponse etwas besser, der – rein monetär – bei jährlicher Zahlungsweise auch mit größeren Listen günstiger bleibt.

Für welchen Anbieter haben Sie sich entschieden? Warum?


Dies könnte Ihnen auch gefallen:

Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>