Jungfrau

Das Tierkreiszeichen Jungfrau (umgangssprachlich: Jungfrau) entspricht dem sechsten Abschnitt des Tierkreises von 150° bis 180° ekliptikaler Länge ab dem Frühlingspunkt.
Jungfrau
Die Sonne befindet sich im Mittel in der Zeit zwischen 24. August und 23. September in diesem Zeichen. Aufgrund der Wanderung des Frühlingspunktes entspricht das Tierkreiszeichen Jungfrau heute nicht mehr dem Sternbild Jungfrau. Im Sternbild Jungfrau befindet sich die Sonne ungefähr in der Zeit zwischen 17. September und 31. Oktober.

Nach dem Tetrabiblos des Claudius Ptolemäus

  • ist die Jungfrau weiblich (I.12) und
  • der Merkur ist Herrscher des Zeichens, (I.17) und
  • die Venus ist in der Jungfrau erhöht (I.19).

Als melothesische Entsprechung wurde der Jungfrau in der antiken Iatroastrologie die Eingeweide ohne die anderweitig vergebenen Organe Nieren und Milz zugeordnet. Die zugeordnete Gottheit war Ceres.

Das Sternzeichen Jungfrau

Das Zeichen war bereits Teil des babylonischen Tierkreises. Auf den MUL.APIN-Tafeln erscheint es als „Kornähre“ (AB.SIN). Es ist die Kornähre, die einerseits Spica (lateinisch Kornähre), dem Hauptstern des Sternbilds, und andererseits in der griechischen Mythologie der Jungfrau Kore, der in die Unterwelt verschleppten und im Frühjahr wieder erscheinenden Tochter der Demeter entspricht.

Dargestellt wird das Zeichen seit der Antike als eine junge Frau, die eine einzelne Kornähre hält. Ursprung und Interpretation des astrologischen Symbols sind unklar. Auffällig ist die Ähnlichkeit mit dem Symbol des Skorpions. Eine mögliche Erklärung ist, dass es sich um eine alte Form des Buchstabens „m“ handelt, was sich auf die besondere medizinische Bedeutung des Zeichens beziehen soll. Zur Unterscheidung wurde beim Skorpion dann ein Stachel angefügt und bei der Jungfrau eine geschwungene Linie, die wiederum die Kornähre symbolisieren soll.

Das Unicode-Zeichen für das Symbol ist U+264D (?).

Royal Copenhagen Jungfrau, männlichRoyal Copenhagen Jungfrau, weiblich

Die edlen Sternzeichen Jungfrau Figuren von Royal Copenhagen sind als Frau oder Mann dargestellt. Sie werden Bisquitporzellan in weiß, grau und schwarz hergestellt und machen sich im Regal oder als Tischaccessoire besonders gut. Jede Feinheit wird in präziser Handarbeit herausgearbeitet. Mehr Informationen

Literatur

Über den Autor

Dieser Artikel basiert auf einem Artikel aus der Wikipedia. Seine Autoren sehen Sie hier.


Dies könnte Ihnen auch gefallen:

Dieser Beitrag wurde unter Astrologie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>