Saeco PicoBaristo Kaffeevollautomat

Saeco PicoBaristo Kaffevollautomat (Edelstahl)Saeco PicoBaristo Kaffeevollautomat (Schwarz)

Der ist ein kompakter mit integriertem Milchsystem, und AquaClean-Filter.

Das große Display und die Knöpfe an den Seiten ermöglichen eine einfache Bedienung, sodass Sie ohne einen großen Aufwand feinen genießen können.

Saeco PicoBaristo Bedienfeld des KaffeevollautomatenSie haben die Wahl zwischen elf Getränkemöglichkeiten, darunter Espresso, Espresso Lungo, Cappuccino, Latte Macchiato, und Caffé Crema. Einige Getränke sind über Direktwahltasten erreichbar, andere wählen Sie mit „MENU/SPECIAL DRINKS“ aus, was Ihnen auch leichten Zugang zu den Einstellungen gibt.

Der Saeco PicoBarista Kaffeevollautomat is in Schwarz und mit Edelstahlelementen erhältlich:

Saeco PicoBaristo Kaffeevollautomat (Schwarz) Saeco PicoBaristo Schwarz (HD 8925) EUR 689,00 kaufen
Saeco PicoBaristo Kaffevollautomat (Edelstahl) Saeco PicoBaristo Edelstahl (HD 8927) EUR 759,00 kaufen

Form und Größen

Mit den Maßen 33 x 42,9 x 21,5 cm ist der Saeco PicoBaristo Kaffeevollautomat recht kompakt und benötigt wenig Standfläche.

Sowohl der 1,8 Liter große Wassertank, als auch der Bohnenbehälter für 250 Gramm Kaffeebohnen befinden sich an der Oberseite, so dass Sie über dem Gerät etwas Platz benötigen, um es leicht nachfüllen zu können.

Der Auslauf ist höhenverstellbar und erlaubt bis zu 16,3 cm hohe Gläser. So können Sie zum Beispiel auch große Latte Macchiato-Gläser nutzen.

Neben Kaffeebohnen können Sie auch Kaffeepulver nutzen. Füllen Sie das Kaffeepulver z.B. mit dem im Lieferumfang enthaltenen Pulverlöffel in das separate Pulverfach, welches Sie an der runden Form erkennen können und neben dem Mahlwerk liegt.

Einstellung und Bedienung

Beim Saeco PicoBaristo können Sie einige Einstellungen vornehmen, um das perfekte Kaffee-Geschmackserlebnis zu erreichen.

Während des Mahlens können Sie den Mahlgrad des Keramikmahlwerks mit einem Drehknopf in zehn Stufen einstellen.

Sie können die Aromastärke in fünf Stufen einstellen von 1 (sehr schwach) bis 5 (sehr stark). Dies ist mit der AROMA STRENGTH-Taste möglich.

In den Einstellungen können Sie die Brühtemperatur in drei Stufen wählen, je nachdem, wie heiß Sie Kaffee trinken möchten.

Eine weitere Besonderheit ist der AquaClean-Filter. Bei der Inbetriebnahme des Saeco Kaffeevollautomats PicoBaristo hinterlegen Sie in den Einstellungen insbesondere auch die Wasserhärte und stellen ein, ob Sie den Filter nutzen möchten.

Der Vorteil des AquaClean-Filter liegt darin, dass Sie den Filter bis zu acht mal wechseln können und erst dann das Gerät entkalken müssen. Dies entspräche etwa 5000 Tassen, bis Sie das Gerät entkalken müssten.

Ist in Ihrem Wasser jedoch eh wenig Kalk vorhanden, können Sie auch gut auf den Filter verzichten und würden dann einfach regelmäßig entkalken. Den Entkalkungsprozess starten Sie ebenfalls aus dem übersichtlichen „MENU/SPECIAL DRINKS“-Menü heraus.

Die Saeco PicoBaristo bietet eine Schnellprogrammierung für die Festlegung der Tassenfüllmenge. Der Kaffeevollautomat kommt vorprogrammiert für 150 ml Getränke und kann jederzeit leicht neu eingestellt werden.

Wählen Sie das jeweilige Produkt, so erscheint das Symbol „MEMO“ auf. Wenn die Tasse die gewünschte Füllmenge erreicht hat, drücken Sie auf „ok“, um diese Füllmenge zu hinterlegen.

Bei Milchprodukten sollten Sie die mitgelieferte Milchkanne an die Maschine gestellt haben, da die Füllmenge sonst nicht stimmt.

Reinigung

Aber nicht nur die Einstellung und Bedienung der Saeco ist einfach. Auch die Reinigung ist es. Was sollte wann gereinigt werden?

Abhängig davon, wie oft Sie den Kaffeevolautomaten täglich nutzen, müssen Sie die Brühgruppe unter fließendem Leitungswasser reinigen, und gelegentlich fetten.

Normalerweise ist es empfehlenswert, die Brühgruppe mindestens einmal in der Woche durchzuspülen, um sie von alten Kaffeeresten zu befreien.

Fetten Sie die Brühgruppe alle zwei bis drei Monate gleichmäßig in den Schienen an der Seite, damit sie nicht zu viel Druck hat beim Arbeiten und gut geschmiert ist, um sich unbeschwert bewegen zu können. Sonst muss die Brühgruppe zunehmend schwerer arbeiten und mahlt weniger, was sich auch durch höhere Lautstärke oder Quietschen bemerkbar machen kann. Die kleineren Stellen erreichen Sie leichter mit einem kleinen, dünnen Pinsel.

Wichtig ist zudem, dass die Milchkanne gesäubert wird, damit sich keine alten Eiweißreste ansammeln können.

Nach der Zubereitung mit Getränken mit Milch wird die Saeco PicoBaristo immer fragen, ob Sie den Schnellreinigungsvorgang der Milchkanne durchführen möchten. Im Schnellreinigungsvorgang kann die Milch in der Kanne bleiben, da dabei dieser Bereich nicht mit Wasser in Berührung kommt. Zur Ausführung drücken Sie „ok“. Sie sollten diesen Vorgang mindestens einmal täglich durchführen.

Der Schnellreinigungsvorgang ist allerdings, wie der Name schon sagt, nur eine schnelle Reinigung und erfüllt nicht den kompletten Reinigungsbedarf der Milchkanne.

Zur kompletten Reinigung der Kanne sollte sie komplett auseinandergebaut werden, damit alle Teile unter laufendem Wasser gut durchgespült werden können.

Vergessen Sie nicht, die Milch regelmäßig zu wechseln und nicht nur aufzufüllen, wenn nicht genug Milch in der Kanne ist.

Wenn Sie über einen längeren Zeitraum nichts mit Milch machen möchten, stellen Sie die Kanne mit der Milch am besten in den Kühlschrank, um zu verhindern, dass die Milch schlecht wird. Denn die Kanne kühlt die Milch ja nicht, sondern bewahrt sie nur auf.

Die Maschine hat auch noch einen zusätzlichen Reinigungslauf, den Sie alle 3 Monate durchführen. Dieser nutzt Original-Reinigungstabletten von Saeco. Stellen Sie unter dem Auslauf am besten ein größeres Gefäß auf, da das Reinigungsmittel dort abläuft.

Um diesen Reinigungslauf zu starten, betätigen Sie

  1. die AROMA STRENGTH-Taste (Aromastärke), dann
  2. die GROUND COFFEE-Taste (Mahlkaffee), und schließlich
  3. die CAFFÉ CREMA-Taste.

Bewertung und Fazit

Der Saeco PicoBaristo ist ein Kaffeevollautomat, der bei Kunden sehr beliebt ist und bei dem es nur wenig zu bemängeln gibt.

Kaffee und Milchprodukte sind auf Kopfdruck verfügbar, wobei das Spektrum von schwarzem Kaffee auf der einen Seite und warmer Milch auf der anderen möglich ist, womit auch Kakao möglich wird.

Die Saeco liefert wundervollen Kaffee (Café Creme), auf Wunsch auch mit perfekten Milchschaum, der sicher sehr gut ankommt.

Die integrierte Milchkanne fasst 0,5 Liter Milch und unterstützt auch den kompakten Auftritt. Ein Nachteil kann jedoch sein, dass bei eingesetzter Kanne nicht mehr genug Platz ist, dass zwei Kaffeetassen nebeneinander stehen, um gleichzeitig befüllt zu werden. Die automatische Reinigung nach Milchbezug ist ein Plus.

Mitunter wundern sich die Kunden, dass sich viel Wasser in der Restwasserschale ansammelt, und die Schale öfters geleert werden muss.

Dies ist jedoch absolut normal, wenn man viel mit Milchschaum arbeitet. Durch das höhere Heizen bei Milch und das selbstständige Abdampfen des Gerätes sammelt sich einfach mehr Flüssigkeit in der Schale.

Schmeckt der Kaffee wässrig, prüfen Sie zunächst, ob die Brühgruppe noch gut gefettet ist. Hat sie nicht genug Fett, mahlt die Maschine weniger. Zudem können Sie den Mahlgrad  und die Aromastärke ändern oder die Tassenfüllmenge reduzieren. Hilft dies nicht, kann es auch am Kaffee selbst liegen. Versuchen Sie dann mal eine andere Sorte.

Ein großer Vorteil der Saeco PicoBaristo ist, dass auch die Reinigung sehr leicht sind. Die Maschine lässt sich leicht auseinander nehmen und wieder zusammensetzen, so dass alle Teile gereinigt werden können und keine Kaffee- oder Milchreste verbleiben.

Auch optisch ist dieses Gerät ein Highlight und besticht mit kompakter Größe und ansprechender Front. Die Saeco PicoBarista ist in Schwarz und in Edelstahl erhältlich:

Saeco PicoBaristo Kaffeevollautomat (Schwarz) Saeco PicoBaristo Schwarz (HD 8925) EUR 689,00 kaufen
Saeco PicoBaristo Kaffevollautomat (Edelstahl) Saeco PicoBaristo Edelstahl (HD 8927) EUR 759,00 kaufen

Dies könnte Ihnen auch gefallen:

Dieser Beitrag wurde unter Kaffee abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>