Archiv der Kategorie: Sparen

Sparen bei Sonderrufnummern

Bei all den Flatrates heutzutage gerade im Bereich des Telefonierens im Festnetz vergisst man schnell, dass nicht alle Nummern in den Flatrates enthalten sind.

Was sind Sonderrufnummern?

Sonderrufnummern sind spezielle Telefonnummern oder Telefonnummer-Bereiche, die zum Beispiel ortsunabhängig sind. Der Notruf oder auch die Sperrnummer für Kreditkarten sind Beispiele.

Die Nummernbereiche 0800-* bzw. 00800-* sind Beispiele für Sonderrufnummern, die für den Kunden kostenfrei sind. Sie werden oft von Dienstleistern genutzt, zum Beispiel für Hotlines oder auch Bestellannahmen. Der Anbieter trägt hier die entstehenden Kosten.

Im allgemeinen sind Sonderrufnummern aber für den Kunden nicht kostenlos, im Gegenteil.

So werden Sonderrufnummern gerne für Dienstleistungen, Hotlines und Spiele genutzt, verursachen ganz eigene Kosten und bezahlen so im Endeffekt die Leistung ansich.

Übersicht der Kosten von Sonderrufnummern

0137…

  • 01371: 14ct / Anruf
  • 01372: 14ct / Minute
  • 01373: 14ct / Minute
  • 01374: 14ct / Minute
  • 01375: 14ct / Anruf
  • 01376: 25ct / Anruf
  • 01377: 100ct / Anruf
  • 01378: 50ct / Anruf
  • 01379: 49ct / Anruf

0138…

0138er Nummern kosten 14ct / Minute.

0180…

  • 01801: 3.9ct / Minute
  • 01802: 6ct / Anruf
  • 01803: 9ct / Minute
  • 01804: 20ct / Anruf
  • 01805: 14ct / Minute
  • 01806: 20ct / Anruf, mobil: max. 60ct / Anruf
  • 01807: 30s kostenfrei; danach 14ct / Minute, mobil: max. 42ct / Minute

0800… bzw. 00800…

0800er bzw. 00800er Nummern sind für den Anrufer kostenfrei. Die Kosten trägt der Anbieter.

0900…

0900er Nummern sind nicht nach Preis, sondern nach Thema sortiert. Sie ersetzen heute den 0190er Nummernbereich, der abgeschaltet wurde.

Die Preise sind mit Maximalgrenzen vom Anbieter frei wählbar – entweder / Minute oder / Anruf – und werden in einer Preisansage genannt, bevor die Verbindung aufgebaut wird.

Mit Minutenpreis darf ein Gespräch maximal 3 Euro / Minuteute kosten und wird nach 60 Minuten automatisch getrennt.

Bei festen Kosten / Anruf, darf ein Gespräch maximal  10 Euro kosten.

  • 09001: Informationen, Faxabruf
  • 09003: Unterhaltung (keine Erwachsenenunterhaltung), Faxabruf
  • 09005: beliebige Inhalte, gerne genutzt für Erwachsenenunterhaltung, Faxabruf
  • 09009: Dialer

Tipp

Die Sonderrufnummern werden im Endeffekt auf ganz normale Telefonnummern umgeleitet. Kennen Sie diese Ziel-Telefonnummer, so können Sie diese auch direkt anwählen und so bares .

Gerade für die für Hotlines gerne genutzten 0180er Nummern gibt es unter http://0180.info eine von der Community gepflegte Datenbank mit Herstellern, 0180er Nummer und der ‘normalen’ Telefonnummer, die damit erreicht wird.

Veröffentlicht unter Sparen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Einkauf planen

Im Laden um die Ecke, sei es Tante-Emma-Laden, Discounter oder Megastore ist nichts zufällig. Die Platzierung der Produkte ist optimiert und soll zum verstärkten Konsum führen. Warum sonst muss man immer durch den ganzen Laden oder zumindest durch weite Teile (“einmal rum”) desgleichen?

Damit man möglichst viele Produkte sieht.

Es lohnt sich also, den zu planen. Was brauchen Sie? Wovon haben Sie noch genug?

Es ist viel leichter, dies zu Hause zu entscheiden. Nicht zuletzt kann man seine Bestände prüfen. Auch kann man planen, was man in den nächsten Tagen essen möchte, was man seinem Besuch anbieten könnte usw.

Ein Einkaufszettel oder eine Merkstrategie hilft, den Plan nicht zu vergessen und – wichtiger – sich auch an diesen Plan zu halten.

Ein weiterer Aspekt der Planung ist: Was kauft man wann und wo? Welche Produkte mag man besonders, wo sind sie günstig, vielleicht gar im Angebot?

Und natürlich lässt sich das alles zu einem Großeinkauf kombinieren. Es spart Zeit, wenn man einmal die Woche oder alle 14 Tage oder wie auch immer einen größeren Einkauf tätigt, statt sich andauernd Tag für Tag etwas holen zu müssen, weil man eigentlich gar nichts zu Hause hat.

Hier lohnt es sich auch eher, ein vielleicht etwas weiter entferntes Geschäft aufzusuchen.

Es nimmt sicher ein wenig die Spontanität, sich täglich einfach das zu kaufen, worauf man gerade Lust hat. Doch ist es zeit- und kosteneffizient, und befreit davon, täglich eben dies tun zu müssen.

Veröffentlicht unter Sparen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Elektrogeräte vollständig trennen

Elektrogeräte beziehen immer . Natürlich im Betrieb und auch in der Bereitschaft, die ebenfalls einige Watt kosten kann. Deshalb wird häufiger empfohlen, die Geräte ganz abzuschalten.

Doch das ist noch nicht optimal, denn auch ein abgeschaltetes Gerät kann noch Strom ziehen. Dies ist zwar (hoffentlich) wenig, summiert sich jedoch auch.

Helfen Sie hier nach und trennen das Gerät vollständig. Eine abschaltbare Steckdose oder Verteiler wirkt wie das Ziehen des Steckers. Besser kann es nicht werden.

Doch Vorsicht!

Im Netz findet man Berichte, dass manche Geräte das nicht gut vertragen. Dort wurde ein Router erwähnt. Ob derjenige nur Pech gehabt hat, oder Router generell empfindlich sind, konnte ich jedoch nicht feststellen.

Jedoch scheint mir die Trennung bei und Anrufbeantworter oder auch Router nicht wirklich notwendig zu sein. Ich empfehle daher, diese nicht kontinuierlich aus- und einzuschalten.

Veröffentlicht unter Sparen | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dauerfilter Kaffee

Nutzen Sie eine Kaffeemaschine für Filterkaffee, so brauchen Sie natürlich Kaffeefilter.

Je nachdem wie viel Kaffee man trinkt, kann es Sinn machen, einen Kaffee-Dauerfilter zu nutzen. Er funktioniert ganz genau so, wie ein Papierfilter. Nur wird er halt nicht entsorgt, sondern gereinigt.

Hier sollte man darauf achten, nicht mehr Wasser als notwendig zum Ausspülen des Filters zu nutzen. Sonst ersetzt man Filterkosten durch Wasserkosten, und Abfall durch Abwasser. Beides macht keinen Sinn.

Das Kaffeepulver können Sie einfach direkt wegspülen. Es ist sozusagen ein natürlicher, biologisch unbedenklicher Rohrreiniger.

Nutzen Sie eine Padmaschine? Für diese gibt es auch Dauerpads. Ich bin da allerdings kein Freund von. Mir ist das zu fisselig, den Kaffee passend in das Dauerpad zu füllen. Vielleicht bin ich auch nur grobmotorisch.

Veröffentlicht unter Sparen | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Treibstoffverbrauch reduzieren

Was sich bewegt, verbraucht . Das gilt für uns selbst ebenso, wie für unser . Je mehr aufgewendet werden muss, desto höher ist der Verbrauch. Reduzieren Sie also die notwendige !

Beim Auto können Sie die notwendige Energie so beeinflussen:

Entfernen Sie überflüssiges Gewicht, etwa Getränkekästen oder nicht benötigte Gegenstände aus dem Kofferraum. Je weniger Gewicht, desto geringer der Verbrauch.
Entfernen Sie Aufbauten, wie z.B. Gepäckträger, wenn sie nicht benötigt werden. Das verringert den Windwiderstand. (Spart etwa 10%.)
Wenn Sie es nicht eilig haben, können Sie im Windschatten von Bussen und LKW fahren, statt diese zu überholen. Denken Sie bitte an den Sicherheitsabstand.
Fahren Sie vorausschauend möglichst gleichmäßig, ohne kontinuierliche Beschleunigungs- und Bremsphasen. Es ist klar, dass dies am ehensten außerorts bzw. auf der Autobahn machbar ist. Auch gibt es Kurse für ökonomisches Fahren. (Spart über 10%.)
Kurze Strecken sind oft ebenso gut zu Fuss oder mit dem Fahrrad zu überbrücken.
Klimaanlagen verbrauchen viel Energie. Nutzen Sie sie nur, wenn notwendig. (Spart rund 10%.)
Ist abzusehen, dass eine Rotphase länger dauert – etwa weil sie gerade erst beginnt – so kann es lohnen, den Motor abzuschalten.

Veröffentlicht unter Sparen | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar